Katalog

Zurück zum Katalog givve® Lunch – Digitale Essensmarke

givve® Lunch – Digitale Essensmarke

auf Anfrage

  • Innovativer Essenszuschuss per App
  • Zeit- und ressourcenschonend für Arbeitgeber
  • Rechtssicherheit für Ihre Mandanten gewährleisten
Kategorien: , ,

Lösungsanbieter fehlt?
Du möchtest, dass deine Lösung hier auch aufgelistet wird oder möchtest einen Lösungsanbieter vorschlagen?

Lösungsanbieter vorschlagen Lösungsanbieter werden

Was ist givve® Lunch?

givve® Lunch wurde entwickelt, um den Essenszuschuss zu digitalisieren und so sicher zu gestalten, dass eine potenzielle Steuerhinterziehung ausgeschlossen wird. Es handelt sich dabei um eine App, mit der Belege einfach eingereicht und vom Arbeitgeber mit bis zu 6,50€ (2020) am Tag erstattet werden können. Mit dem Zuschuss profitieren Mitarbeiter täglich von einem staatlich geförderten Mittagessen. Die intelligente Essenmarke beruht auf neuesten Technologien und garantiert eine rechts- und steuersichere Anwendung. Zudem bietet sie entscheidende Vorteile gegenüber herkömmlichen Essensmarken aus Papier.

givve® Lunch nutzen – So funktionierts!

Um givve® Lunch als Mitarbeiter zu nutzen, benötigt man die givve® Lunch App. Diese ist im App Store für Android und Apple verfügbar. Sobald der Mitarbeiter eine Einladung von seinem Arbeitgeber bekommen hat, sind es nur 3 Schritte bis zur Erstattung des Essenszuschuss.

  1. Mittag essen – Der Mitarbeiter geht Mittag essen. Dabei ist er vollkommen frei in der Wahl, wo er das tun möchte. Im Restaurant, Supermarkt, Café oder Lieferdienst. Es gibt keine Einschränkungen durch bestimmte Akzeptanzstellen. Einzige Voraussetzung: Er benötigt einen gültigen Rechnungsbeleg für seine Mahlzeit.
  1. Beleg einreichen – Der Rechnungsbeleg wird mit der givve® Lunch App abfotografiert, die Angaben wie Betrag und Datum überprüft und mit einem Klick digital eingereicht. Pro Monat sind bis zu 15 Belege möglich.
  1. Erstattung bekommen – Am Ende des Folgemonats bekommt der Mitarbeiter pro Tag und Mittagessen bis zu 6,50€ von seinem Arbeitgeber erstattet. Das ist bei 15 Belegen bis zu 97,50 €. Die Auszahlung erfolgt über die Gehaltsabrechnung oder als Guthabenbuchung auf die givve® Card.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „givve® Lunch – Digitale Essensmarke“

Diskussionen

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Vorteile

  • Steuersicherheit: Intelligente Einzelbelegprüfung auf Einhaltung der Regelungen zum Essenszuschuss mit Haftungsübernahmeversprechen
  • Überall einsetzbar: In allen Restaurants, Supermärkten, Lebensmitteldiscountern, Imbissen, Cafés, Bäckereien uvw. - Eine Einschränkung auf bestimmte Akzeptanzstellen gibt es nicht
  • Steuern sparen: Arbeitgeber können die Steuerlast für den Verpflegungszuschuss bis auf 0 € reduzieren
  • Kein Verfall des Essenszuschuss: Der Essenszuschuss mit givve® Lunch kann nicht verfallen, im Gegensatz zu vorab bezahlten aber nicht eingelösten Papiergutscheinen. Nur was auch tatsächlich konsumiert wurde, wird erstattet
  • Stärkung lokaler Anbieter: Kleine Restaurants, Imbisse oder Läden, welche keine Essensgutscheine annehmen, können problemlos genutzt werden

USP

  • Steuerkonformität: Dank intelligenter Belegprüfung nutzen Mitarbeiter pro Tag nur eine Essensmarke und konsumieren ausschließlich erlaubte Artikel. Mit Essensmarken aus Papier können Mitarbeiter pro Tag mehrere Essensmarken gleichzeitig einsetzen und nicht erlaubte Artikel konsumieren
  • Geringer Verwaltungsaufwand: Intelligent, automatisiert, digital und einfach in der Planung sowie Einrichtung. Keine Lieferung, aufwendige Lagerung und Verteilung notwendig
  • Reduktion der Steuerlast: Verringerte Steuerlast bei höheren Beträgen der konsumierten Artikel. Arbeitgeber können mit givve® Lunch die Steuerlast der Pauschalversteuerung auf bis zu 0 € reduzieren
  • Steuersicherheit: Intelligente Einzelbelegprüfung auf Einhaltung der Regelungen zum Essenszuschuss mit Haftungsübernahmeversprechen
  • Eigene App: Einfach und digital. Sowohl für Android als auch Apple steht eine App für die schnelle Belegeinreichung zur Verfügung
  • Offline-Nutzung: Belege können auch eingereicht werden wenn mal kein Netz vorhanden ist. Sobald das Gerät wieder online ist, wird der Beleg automatisch zur Prüfung übermittelt
  • Belegkorrekturen: Wird ein Beleg falsch eingereicht, kann der Mitarbeiter diesen korrigieren, um die Erstattung für den Arbeitstag doch noch zu erhalten. Das kann nur givve® Lunch
X